Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

 

 

Cover Buch "Afrika neu gedacht"
Copyright 2019, Lukas ElsenerCover Buch "Afrika neu gedacht" Copyright 2019, Lukas ElsenerWir möchten Sie auf dieser Seite gerne auf diverse Veröffentlichungen aufmerksam machen:

 

- 12.12.2019:

Veröffentlichung des ersten Buches von SR Dipl.Päd. Brigitte Elsener, MA, über die Identitätsfindung afrikanischer Jugendlicher und inwieweit sich diese auf den Kolonialismus zurückführen lässt.

Der Inhalt dieses Buches ist ihr Herzensanliegen, ein Plädoyer für die Menschen Afrikas. 

Kosten 19€ ohne Porto, der Erlös kommt, so kennen wir ja Brigitte, zu 100% den Projekten von Sasia zu Gute (nicht gewinnorientiert). Die Druckkosten werden von uns privat erbracht.  Das Buch kann direkt bei uns zu Hause erworben und abgeholt oder mit Versandkosten (Inland 1 Buch à 3€) per Post zugestellt werden (Bestellung auch über die ISBN-Nummer oder per Mail (sasia@gmx.at) möglich). Die Bankdaten sind im Impressum ersichtlich.

 

 ISBN 978-3-903093-43-0

 

 

Buchbeschreibung :

 

Welchen Einfluss haben die Kolonialzeit und der Sklavenhandel auf die Identität der Nachkommen ehemaliger  afrikanischer Kolonien?  Woher rührt der Neokolonialismus? Wie führ(t)en aus diesen herrschaftlichen Ideologien resultierend historische und gegenwärtige Ausbeutung zur Destabilisierung des globalen sozial-ökonomischen und in der Folge weltpolitischen Gleichgewichts?

 

Welche Lösungsansätze zur Aufarbeitung der dunklen Ära des Kolonialismus und des Sklavenhandels beziehungsweise zur längst fälligen Entschädigung und Gleichberechtigung für die Nachkommen ehemaliger afrikanischer Kolonien sollten in die Politik der ehemaligen Kolonialländer und deren Wirtschaftspartner  Einzug halten, um nachhaltigen Frieden und würdevolles Leben für diese Menschen zu ermöglichen?

 

Auf diese Fragen geht die Autorin in ihrer Analyse aus der Perspektive einer langjährigen Kooperatorin in Projekten im Staat Benin, vormals Dahomey, tiefgründig ein.

 

Für ihre Arbeit, zuletzt ausgezeichnet  mit dem Eduard- Ploier-Preis für Entwicklungszusammenarbeit 2019, hat sie sich mit diesem Buch zum Ziel gesetzt, einen Beitrag zu einer gerechteren Weltordnung, die unbestritten die Voraussetzung für politische Friedensbestrebungen ist, zu leisten.

 

 

„Verzicht auf Denken ist geistige Bankrotterklärung.“ 

(Albert Schweitzer, Nobelpreisträger)