Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Workshop am BRG Gmunden am 11.3.2016

Am 11.3.2016 konnten wir wieder einmal im BRG Gmunden zu Gast sein. Zur Erinnerung: Das BRG Gmunden unterstützt schon seit einigen Jahren 3 beninische Kinder in Form einer Patenschaft. Auf Initiative von Frau Professor Fuchshuber konnten immer wieder sehr interessante Gespräche mit den Schülern teilweise in Deutsch und Französisch gehalten werden. Das untenstehende Feedback der 7./8. Klasse zeigt, wie wichtig es ist, einen globalen Blick auch im Schulsystem zu haben:

 

Bericht über den SASIA Vortrag für die Schulhomepage

Support A School In Africa (kurz SASIA - SASIA@gmx.at), ein Projekt des Ehepaares Elsener, hat sich zur (Lebens-) Aufgabe gemacht, den Menschen in Benin eine Hilfestellung zu geben, um ihr Leben zu verbessern und lebenswert zu machen. Neben der Unterstützung von Schulen und Kindern entwickelten sich aufgrund des großen Erfolges des Projekts auch  unter anderem: eine Ausbildung der Lehrkräfte, Projekte für Frauen und ein eigenes Ausbildungszentrum „La Lumière“.  Dank der Initiative von Frau Professor Fuchshuber bekamen wir, die Französischklassen der 7. Und 8. und die gesamte 7a und 8a, zum wiederholten Male die Möglichkeit, Näheres über dieses bemerkenswerte Projekt zu erfahren. Dieses Thema und die ausführlichen Erzählungen und Bilder haben uns alle so sehr bewegt, dass wir, nun schon das 2.Jahr, selber zwei Jugendlichen in unserem Alter eine Schulausbildung ermöglichen. Es ist für uns erstaunlich, dass mit nur zwölf Euro im Jahr pro Schüler (also einem Euro pro Monat) jemand anderer Bildung erhalten kann, die für uns eine Selbstverständlichkeit ist. Die Briefe, die wir immer wieder von unseren „Patenkindern“ erhalten, sind für uns etwas ganz Besonderes und hängen gut sichtbar bei uns an der Tür. Neben diesen Eindrücken konnten die Französischklassen außerdem auch ihr Französisch erproben und in Gesprächen mit Frau Elsener einiges an neuem Vokabular erlernen. Vielen Dank für diese einmalige Gelegenheit!

 

Wir danken auch für diese interessante Begegnung